Bienenweide – Bartblume (Caryopteris)

Beschreibung
Die Bartblume gehört zur Familie der Lippenblütler. Sie ist keine Staude, sondern ein Halbstrauch und hat aufrecht wachsende Triebe. Die lanzettförmigen Blätter sind grün/silbergrau und heben sich dadurch gut von anderen Pflanzen ab. Die kräftig blauen Blüten wachsen in Büscheln und sind ein schöner Blickfang im Garten. Die Bartblume hat gerne sandig, kiesigen eher trockenen Boden und braucht Wärme. Zuviel Nässe, vor allem im Winter bekommt ihr nicht gut.

 

 

 

 

 

StandortSonnig
Mehrjährig
Winterhart ja, aber empfindlich
Balkon: geeignet, bleibt im Topf aber eher zart
Größe40 – 110 cm
Blütenfarbeblau, violett
BlütezeitAugust bis Oktober
BienenwertNektar 4 / Pollen 4
Pollenfarbe bläulich
Die Bartblume ist heiß begehrt bei Bienen! Auch für Wildbienen und Hummeln geeignet.
PflegeDie Bartblume blüht an den einjährigen Trieben. Daher ist im Frühjahr ein kräftiger Rückschnitt notwendig. Ich mache das, sobald ich sehe, an welchen Stellen Blätter austreiben wollen. Zurückgefrorene Triebe entferne ich und gesunde Triebe schneide ich so tief wie möglich zurück. Ich habe in meinem Garten leider keine optimalen Bedingungen für die Bartblume – Boden zu feucht. Nach jedem Winter sind ganze Äste abgestorben, nach einigen Jahren ist vom Strauch nichts mehr übrig. Dennoch pflanze ich ihn wieder nach: wegen der herrlich blauen Blüten und weil er bei den Bienen so beliebt ist.
Fotos
Top