Bienenweide – Prachtspiere (Astilbe)

Beschreibung
Die Prachtspiere gehört zur Familie der Steinbrechgewächsen. Sie ist eine langlebige Pflanze mit dicken Rhizomen. Die Blätter sind filigran gefiedert. Der Blütenstiel ist braun behaart und die attraktive Blütenrispe besteht aus vielen Einzelblüten in weiß oder rosa bis rot oder violett. Die Astilbe braucht nährstoffreichen und humusreichen Boden und ausreichend Wasser. Sie liebt den Halbschatten und ist damit eine Pflanze, die Farbe ins Schattenbeet bringt. Bei mir stehen die Prachtspieren westseitig und bekommen ab Nachmittag volle Sonne ab und gedeihen trotzdem schön – sie erhalten aber auch wirklich regelmäßig Wasser, damit sie keine Trockenschäden bekommen.

 

 

 

StandortHalbschattig
Mehrjährig
Winterhart
Balkon: weniger geeignet, ist empfindlich auf Austrocknen
Größe10-100 cm
Blütenfarbeweiß, rosa, rot, violett
BlütezeitJuni bis September
BienenwertNektar 3 / Pollen 3
Pollenfarbe grauweiß
Die Astilbe wird gerne von der Honigbiene besucht, Wildbienen oder Hummeln konnte ich noch nicht beobachten.
PflegeDie Prachtspiere macht kaum Arbeit. Einzig: sie benötigt ausreichend Feuchtigkeit. Die Blütenrispen lasse ich über den Winter stehen, die sehen sehr hübsch aus, vor allem wenn Schnee liegt. Im Frühjahr schneide ich die Rispen ab.
Fotos
Top